Kontakt
 

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich*:
Barbara Pachl-Eberhart
1030 Wien
[YjY0dGFnOmljaEBiYXJiYXJhLXBhY2hsLWViZXJoYXJ0LmF0]º

Gestaltung und Programmierung:
www.sternwerk.at

Konzeption:
Sabine Kresa
www.im-raum.at

Fotos (so nicht anders angegeben):
© Ulrich Reinthaller
www.phoenixberg.at

*ich übernehme keine Verantwortung für den Inhalt verlinkter Seiten.

ºBitte schicken Sie mir keine Mails oder Briefe mit ihrer persönlichen Geschichte. Bitte schicken Sie mir keine Bücher oder anderen Geschenke. Und bitte fragen Sie in Trauerfragen nicht mich um Rat,sondern suchen Sie sich eine/n Trauerbegleiter/in, der oder die in Ihrer Nähe wohnt und Sie persönlich begleiten kann.

Warum?

Seit dem Erscheinen meines Buches habe ich viele (sehr viele!) Zuschriften per Post oder email erhalten. Die meisten davon enthielten persönliche Geschichten, die - das liegt in der Natur der Sache - allesamt mit dem Tod zu tun hatten.

Um Ihnen einen Eindruck zu verschaffen, wie das konkret aussieht: ungefähr jeden zweiten Tag kam im Schnitt ein solches Mail in meinem Posteingang. Somit wurde ich in den letzten drei Jahren mit über 500 schlimmen, schönen, schrecklichen und wundersamen, auf jeden Fall: sehr berührenden und meist ausführlich geschilderten Todesgeschichten konfrontiert.

Natürlich wollten all diese Geschichten gelesen sein, viele Menschen baten mich um Rat oder Antwort. Ich kann diese Antworten jedoch nicht geben, ja: ich bitte um Verständnis, dass ich auch keine Geschichten rund um den Tod mehr lesen will.

Jede dieser Geschichten rührt - immer noch - an meinen eigenen Schmerz. Jedes dieser Mails holt mich aus dem heraus, was ich gerade tue, aus dem Aufbau eines neuen Lebens, aus der Arbeit an meiner lebendigen Zukunft.

Vergangenen Sommer habe ich eine Zeit lang trauernde Menschen in einer Einzelbegleitungspraxis betreut. Das war schön, jedoch habe ich auch da gemerkt, dass ich noch nicht so weit bin, mit den vielen Geschichten anderer Menschen umzugehen, ohne wieder in meinen eigenen Schmerz zu rutschen.

Ich halte Vorträge und Seminare, das tue ich mit Freuden - und im Vertrauen darauf, dass es da "draußen" eine Menge großartiger Menschen gibt, die die Trauerarbeit zu ihrem Beruf gemacht haben und auf sehr kompetente Weise helfen können.

Hospizteams, Psychosoziale Dienste, die Caritas, Pfarrer und Seelsorger, sie alle sind Ansprechpartner, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bitte wenden Sie sich an diese Stellen und helfen Sie mir auf diese Weise, bei Kräften zu bleiben um das zu tun, worin ich derzeit meine Aufgabe sehe.

Vielen Dank!

Ihre
Barbara Pachl-Eberhart

Hinweis:

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringenDie im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.
> Download

Newsletter

Ca. alle 2 Monate verschicke ich einen Newsletter mit einem Überblick zu kommenden Seminaren und Vorträgen. Außerdem gibt es, für alle, die Interessen und Wohnregion eintragen, kurzfristige Erinnerungen an Seminare, bei denen es noch freie Plätze gibt.
Und wer mich kennt, weiß, dass ich meine Leserinnen und Leser gerne zwischendurch mit Texte und Geschenken erfreue.

Anmeldung

Termine

GesprächsKunstWerkstatt

21. Oktober 2017
Bildungshaus St. Hippolyt

Eybnerstraße 5, 3100 St. Pölten (NÖ)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

Ich sammle meine Schätze ein

17. Dezember 2017
Schloss Retzhof

8340, Leitring/Wagna (Stmk)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

Dialogische Beziehungskunst

01. Februar - 10. Juni 2018
St. Virgil Salzburg

Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg-Aigen (Sbg)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

Neun Mal besser schreiben

16. - 18. März 2018
St. Virgil Salzburg

Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg-Aigen (Sbg)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

Federleicht!

24. - 25. März 2018
Bildungshaus St. Hippolyt

Eybnerstraße 5, 3100 St. Pölten (NÖ)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

vier minus drei

Cover vier minus drei

„Vier minus drei
SPIEGEL-Bestseller und
Jahresbestseller 2010 (Platz 2).
Meine literarische Liebeserklärung an das Leben vor und nach dem Tod.

Beschreibung

Leseprobe

Reaktionen

Die Menschen aus „vier minus drei“

 

Praktisches

Brauchbares aus meinen Werkstätten

Coaching, Körper, Trauerarbeit.
Meine Lieblingsübungen zum Ausprobieren. Texte zum Weitergeben. Gedankenspiele, Gedankenbilder, und viele 5-Minuten-Tricks für Leichtigkeit, Erdung, Gelassenheit und Klärung.

Ausprobieren erlaubt, Weiterempfehlen erwünscht!

 

Der heiße Tipp

An dieser Stelle bewerbe ich wertvolle Fremdveranstaltungen, für die ich die Hand ins Feuer lege.

"Wer bin ich eigentlich?"

Quält Sie diese Frage auch manchmal? Gehören Sie vielleicht sogar auch zu den Menschen, die so vieles können, schon so vieles gemacht haben und trotzdem immer noch glauben, nicht gut genug zu sein?

Das Zaubermittel, das gegen solche Zustände hilft, das habe ich heuer von einer wunderbaren Frau zum Geburtstag geschenkt bekommen. Sie hat die Firma www.visuellerlebenslauf.at gegründet. Die Frauen in dieser Firma gestalten Lebensläufe, wie man sie noch nie gesehen hat. Lebensläufe, die einem endlich Antwort geben, auf das, was man kann, was einen ausmacht, warum man einzigartig und ...einfach toll ist.

Ja, das bin ich!!!
Klicken Sie hier und schauen Sie sich meinen Lebenslauf an.

P.S.: Natürlich nicht nur als Seelenbalsam geeignet sondern vor allem für Bewerbungen und Homepages :-)

 

Teilnehmerstimmen

Liebe Barbara, das Schreibseminar war ein wundervolles Eintauchen in eine Oase der Kreativität, ein kurzweiliges verlängertes Wochenende im schönen Ambiente des Schloß Retzhof. Die liebevollen Kreativ-Impulse halfen mir, ungeahnte Saiten zum Klingen zu bringen und so wünsche ich mir, dass ich daran im Alltag immer wieder andocken kann.

U.L., "Sonnenseiten, Glücksmomente und Honigtropfen auf Papier"

 
Top